7. April 2017

Heute sehe ich meinen neunten „Don Carlos“ seit 2005, ich musste das Archiv bemühen, denn fünf der neun Inszenierungen liegen vor der Zeit, da mir dieser Netzauftritt zur Verfügung steht. Die beiden ersten bot Meiningen, es folgten Coburg und Weimar. Nach Weimar musste ich zweimal, weil die erste Aufführung abgebrochen wurde wegen plötzlichen Ausfalls einer Darstellerin. In Dresden sah ich die hochgelobte und tatsächlich hervorragende Inszenierung von Roger Vontobel, die dann auch zum Theatertreffen geladen wurde, es folgten Potsdam und Berlin, zwischendurch noch, leider nur auf DVD, das Thalia in Hamburg. Jetzt gastiert das Theater der Altmark Stendal in Arnstadt. Meine eigenen Carlos-Notizen umfassen inzwischen mehr als 110 Druckseiten, was wenig bedeuten soll. Meinen Theater-April beschließe ich mit Rainer Werner Fassbinder und mit Tennessee Williams, das Burgtheater-Gastspiel Karfreitag in Meiningen war leider nur eine Fiktion.


Joomla 2.5 Templates von SiteGround