8. April 2017

Gegendarstellung: Es trifft nicht zu, dass ich gestern meinen neunten „Don Carlos“ sah. Richtig ist, dass es der zehnte war. Es trifft nicht zu, dass ich Thalia auf DVD sah. Richtig ist, dass es auf dem Bildschirm bei ARTE war, auf DVD sah ich Memmingen. Sollte ich eine solche Falschbehauptung erneut in Umlauf bringen, droht mir als Strafe der Besuch von einmal „Meister und Margerita“ in Rudolstadt, vorher müsste ich mir zwei Stunden lang bei grünem Tee von zahlreichen früheren „Meister und Margerita“-Inszenierungen berichten lassen. Ich beauftrage zwei einst arbeitslose Werkstoff-Wissenschaftler im Vorruhestand: einen Don-Carlos-Zähler bauen, der im Bedarfsfall auch als Kabale-und-Liebe-Zähler eingesetzt werden kann. Zum Zählen des Sprechtheater-Publikums in Arnstadt reichen nach wie vor wenige Hände und noch weniger Füße. Weil morgen der 100. Geburtstag von Johannes Bobrowski ist, schreibe ich heute zum 120. von Max Rychner.


Joomla 2.5 Templates von SiteGround